Facebook Twitter Email

Projektions Objektive an verschiedenen DSLR oder Systemkameras

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Projektions Objektive an verschiedenen DSLR oder Systemkameras

      Mit Projektions-Objektiven meine ich die Objektive die in den DIA Bildwerfern benutzt werden.
      Aber auch Objektive aus Film Vorführgeräten wie den MEOPTA Meoclub 16.
      Problem mit diesen Objektiven ist wie man sie an eine DSLR/System Kamera bekommt.
      Es gibt Kleinserien von professioneller Art die aber um 70€ kosten.
      Da dies für mich persönlich nur Spielerei und Neuland erkunden ist beschränke ich mich auf vorhandene Funde oder aus dem A&V.
      Vor c.a. 4 Jahren waren diese Dia Projektoren noch wie Sand am Meer zu haben.
      Das Pentacon AV 2.8 100 ist Heute ein gesuchtes Exemplar da es den gleichen Linsen Aufbau hat wie das Meyer-Görlitz Trioplan 2.8 100mm.
      Nur hat das Pentacon AV 2.8 100 natürlich keine Blende eingebaut.
      Aber wer braucht die schon.

      In einer Ramschkiste eines Fotoladen habe ich diesen
      ----------
      rechts zu sehenden Tubus gefunden.
      Das Innenrohr lässt sich geschmeidig ein- und herausdrehen.
      Der Innendurchmesser ist etwa 50mm, zu klein für die Meopta Objektive mit 52mm Durchmesser.
      Für die Pentacon, meist auch andere Hersteller, AV Projektions Objektive mit 42mm Außendurchmesser, ist der Innendurchmesser wieder zu groß.
      Also aus dem Baumarkt ein Plasterohr mit 50mm Außendurchmesser gekauft, zugeschnitten und in den hinteren Teil eingepresst.
      Um die Objektive habe ich selbstklebendes Klettband geklebt.
      Damit bekommen die Objektive ausreichen Halt, auch ist somit der restlichen Leerraum zwischen Objektiv und dem Innendurchmesser vom Plasterohr gefüllt.
      ----------
      Das Kamerabajonett von diesen Tubus war niemanden bekannt und mit der Internet Suche habe ich auch keine konkreten Angaben ermitteln können.
      Also Metallsäge und abgesägt.
      In einer Werkstatt dann dilettantisch Plan gedreht.
      An der Drehbank lief nichts mehr genau und auch eine Messuhr zum Ausrichten gab es nicht.
      So ist das jetzt aufgeklebte Canon Bajonett natürlich nicht Plan und auch die optische Achse zum Sensor stimmt somit nicht.
      Doch dies stört mich nicht, zum Spielen und Erkunden wird es schon gehen.
      Eine Testaufnahme, jpg ooc mit PhotoScape, vom BRAUN SUPER-PAXON 1:2.8/85mm MC HIER


      Eine Testaufnahme, jpg ooc mit PhotoScape bearbeitet, vom PENTACON AV 2.8/80 hier


      Wer da tiefer und intensiver eintauchen möchte findet im Internet sicher das "Altglas" Forum in dem da schon viele Beiträge zu diesen Projektions Objektiven zu lesen sind.
      So ich wieder Fit für die Außenwelt bin werde da hin und wieder hier was zeigen und berichten.

      Hier
      heise.de/foto/downloads/13/1/7…/Projektionsobjektive.pdf
      oder einfach
      "projektionsobjektive adaptiere" in das Suchfeld eingeben.
      Grüße vom
      crazy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von crazy ()

    • Ich habe da viel im digicamclub.de Forum gelernt.
      Dort gibt es auch die Rubrik Projektionsobjektive und für den speziellen Adapter die VNEX-System Abteilung.
      Diese VNEX-System ist eine Sonderanfertigung und kann käuflich, so noch etwas im Bestand ist, erworben werden.
      Da dies für mich mehr Spielereien sind habe ich auf das VNEX-System verzichtet und behelfe mich mit vorhandenen Mitteln.

      Es gibt dann auch Projektionsobjektive wie das Meopta Meostigmat 1 50mm welche auf der Drehbank bearbeitet werden müssen und einige andere wie das Pentacon AV 2.8 80mm gekürzt werden müssen.
      Man muss so nah als möglich an den jeweiligen Kamerasensor kommen um auch Unendlich erreichen zu können.

      Eine passable Lösung für ein Pentacon AV/Meyer-Optik Görlitz 2.8 100mm habe ich noch nicht.

      Da diese eben genannten Objektive den gleichen Linsenaufbau vom Meyer-Optik Görltz Trioplan 2.8 100 haben können sie auch dieses Bokeh.
      Grüße vom
      crazy